Câu lạc bộ BJJ Hà Nội, 75 - Đặng Văn Ngữ
default logo

Sneaker mit budapester Muster

Der Budapester ist eine der bekanntesten Sorten von Herrenschuhen. Obwohl, es ist nicht nur eine Art von Schuh; Der Budapester ist viel mehr als nur ein offenes, doppelgenähtes Derby, das mit Broguing, einer Fersenkappe und einer Flügelkappe verziert ist. Es verfügt auch über eine doppelte Sohle, eine hohe Zehenkappe und eine große Ferse. Was den Budapester wirklich einzigartig macht, ist das relativ gerade letzte [*], mit dem er gemacht wird. Stellen Sie sicher, dass das Band um den unteren Rand des letzten wickelt. Sie werden diese Kante benötigen, da sie die untere Kante Ihres Schuhmusters wird. Wenn Ihr Schuhdesign symmetrisch ist, dann ist die Hälfte der letzten in Ordnung. Wenn die mediale und die seitliche Seite Ihres Schuhdesigns anders ist, müssen Sie die gesamte letzte Aufklebung. Der Prozess ist für beide Seiten gleich. Unsere einzigartigen Herrenschuhe werden in einem sorgfältigen Handarbeitsverfahren hergestellt, das ganz auf Förderbänder verzichtet – eine Methode, die inzwischen selten geworden ist. Daher ist unsere Fabrik auf die Herstellung von knapp 25 Paarpro-Paaren pro Tag beschränkt. Wenn Sie eine verbindliche Vorbestellung bei uns aufgeben möchten, planen wir, Ihr Modell Ihrer Wahl exklusiv für Sie zu produzieren.

Zuschauerschuhe (britisch-englisch: Co-Respondent Schuhe) sind volle Brogue Oxfords aus zwei kontrastierenden Farben gebaut, in der Regel mit der Zehen- und Fersenkappe und manchmal die Spitzenplatten in einer dunkleren Farbe als der Hauptkörper des Schuhs. [3] [8] Häufige Farbkombinationen sind ein weißer Schuhkörper mit schwarzen oder tan Kappen, aber andere Farben können verwendet werden. Eine Mandelzehen ist im Wesentlichen eine längere Version einer runden Zehen, geformt wie das schmalere Ende der Nuss, nach der sie benannt ist. Man kann es sich als ein verjüngtes Oval vorstellen. Meiner Meinung nach ist die Mandel schmeichelhafter und eleganter als die einfache runde Zehen. Es ist auch moderner mit einem Rand von Dandy-Stil. Man könnte sagen, dass ein Mandelzehen in der “Goldilocks Zone” von Schuhen existiert: unter den Zehenformen ist es genau richtig. Es bietet ein wenig Fußdehnung, ist aber überhaupt nicht extrem. In einigen übertriebeneren Versionen kann man die Mandelform wirklich erkennen, indem sich der Schuh am Fußball (der Basis der Zehen) erheblich ausdehnt. Um ein neues Schuhmuster Schritt für Schritt zu erstellen, müssen Sie zuerst das letzte “Tape” machen, damit Sie die Schale vom Schuhmuster “ziehen” können. Das Band sollte in zwei verschiedene Richtungen geschichtet werden, damit das Muster zusammenbleibt, wenn Sie bereit sind, es aus der letzten zu schälen. Sie beginnen zuletzt seitlich oder außerhalb des Schuhs.

Zuerst, beginnend an der Spitze, legen Sie das Band in der Länge nach unten die seitliche Seite der letzten. Führen Sie als Nächstes einen Bandstreifen in der Mitte des letzten von der Spitze des Schritts hinunter bis zur Zehen. Tun Sie das gleiche auf der Ferse des letzten. Führen Sie schließlich Layer über die letzte untere Kante auf der Seite des letzten aus. Machen Sie dies besonders glatt, dies wird Ihre Zeichnungsfläche sein, wenn Sie beginnen, Ihr Schuhmuster zu markieren. Vielen Dank für die umfassend informative Abhandlung über Schuhe. Es ist ein weiterer Grund, in höherwertige Schuhe zu investieren, vor allem, wenn man sehr breite Füße (5E) hat, wie ich es seit meinen frühen Teenagern habe. Kaufen Sie ein Paar Schuhe für 400-500 Dollar und sie werden überdauern (kein Wortspiel beabsichtigt) eine 100-200 $ um mehrere Vielfache, sowie passen bequemer, und sieht besser mit der richtigen Pflege, wie die Zeit fortschreitet.

In meiner Arbeitslinie sind die Konzentrationsfähigkeit alles andere, und schlecht sitzende Schuhe sind ein Hindernis dafür. Budapester werden oft mit vollen Brogue Derby Schuhe verwechselt. Hier ist ein Tipp, um sie voneinander zu unterscheiden: Im Gegensatz zu vollen Brogues besitzen Budapester eine hohe und relativ breite abgerundete Spitze sowie eine markante letzte Form.